LobbyControl Berlin

22/07/2009

LobbyControl hat einen Berlin-Reiseführer herausgegeben, der in Form von zwei Stadtspaziergängen die Lobbyszene Berlins vorstellt. LobbyPlanet macht auch Stadtführungen.


Das Tagebuch von Henry David Thoreau

16/05/2009

Das Selbstversorgungsexperiment „Walden“  ist wieder aktuell. Was gebraucht wird: „Nahrung (Egal was, Hauptsache es ist immer dasselbe), Wohnung (15 qm), Kleidung und Brennmaterial. Einfachheit, Unabhängigkeit, Großmut und Vertrauen“. Sein 6.000 seitiges Tagebuch wird täglich veröffentlicht.


Berlin: Kunstbuchverlage Künstlerbücher Kunstmagazine

29/03/2009

„Im Buch wollen wir eine Form für das künstlerische Werk finden, das Buch selbst wird zum künstlerischen Objekt“, zitiert zitty  Axel Lapp.Invalidenstraße 161 (Remise), Do – Sa 13.00-18.00 Uhr

argobooks : Brunnenstr.172, Mitte

Wiens Verlag : Linienstr.158, Mitte, Di-Fr 13-18, Sa 12-18

extra verlag : Brunnenstr. 172, Mitte, Mo–Fr von 11–15 Uhr

kookbooks

thegreenbox

lauramars

martin schmitz verlag

J.J.Heckenhauer

peperoni-books

zitty-Artikel über Künstlermagazine

Vertrieb über “ Motto “ : Skalitzerstr. 68, Im Hinterhof, U/Schlesisches Tor, Do-Sa 12-20h


Der letzte DDRler

28/03/2009

Der Schriftsteller Ronald M. Schernikau erwirbt die DDR-Staatsbürgerschaft am 1.September 1989.


Komm, mein Mädchen, in die Berge

26/03/2009

Eine faszinierende Recherche von Andrea Stultiens über alte Dias und darauf abgebildete Personen führt zur Publikation eines Kunstbuchs im Berliner Verlag für Wunderschöne Bücher. Die FAZ bringt darüber einen ausführlichen Artikel.


Pulp Master

12/03/2009

„Büchermachen läuft ja nicht so, dass man sich in der Metro Würstchen holt und sie dann in der Würstchenbude fürs Doppelte verkauft“, sagt der Nebenerwerbs-Verleger Frank Nowatzki im FAZ-Interview. Pulp Master heisst sein Verlag für Crime Fiction, Pulp Thriller, Noir. Die Titelbilder stammen vom Hamburger Künstler 4000.


Michael Pollan: Eine Naturgeschichte von vier Mahlzeiten

12/03/2009

What should we have for dinner? Deciding what you should eat will inevitably stir anxiety, especially when some of the potential foods on offer are liable to sicken or kill you. This is the omnivore´s dilemma.

The Omnivore´s Dilemma is about the three principal food chains that sustain us today: the industrial, the organic, and the hunter-gatherer.

Interview mt Pollan im Standard.