Dunbar – Nummer

Dunbar stellte einen Zusammenhang fest zwischen dem Gehirnvolumen von Säugetieren (Anteil des Neocortex am Gesamtcortex) und der maximalen Gruppengröße, in denen diese Säuger jeweils leben. Das Verhältnis dieser beiden Größen wird Dunbar’s Number genannt. Für den Menschen liegt diese Zahl bei knapp 150.

Buch über Entstehung der Sprache, „Klatsch und Tratsch. Wie der Mensch zur Sprache fand“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: