Jeff Jarvis: Journalistische Kompetenzen

  1. Kuratierte Aggregation von Quellen;
  2. ein Blog, das die story nicht als Produkt, sondern als Prozess begreift;
  3. ein Wiki mit einer Momentaufnahme des vorhandenen Wissens
  4. Diskussion und Vernetzung mit laufenden Diskussionen über ein Thema.
  5. Aufmerksamkeit generieren, Publizität herstellen, Veröffentlichungsprozesse beherrschen. 
    Jeff Jarvis, Autor von “What would Google do”, hat diese Kriterien erarbeitet und in seinem blog diskutiert.  Christiane Schulzki-Haddouti hats übersetzt und leicht erweitert. 
    Jarvis sagt im Original: “Instead, I want a page, a site, a thing that is created, curated, edited, and discussed. It’s a blog that treats a topic as an ongoing and cumulative process of learning, digging, correcting, asking, answering. It’s also a wiki that keeps a snapshot of the latest knowledge and background. It’s an aggregator that provides annotated links to experts, coverage, opinion, perspective, source material. It’s a discussion that doesn’t just blather but that tries to accomplish something (an extension of an article like this one that asks what options there are to bailout a bailout). It’s collaborative and distributed and open but organized.”. Genau.
About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: